Making-of

This multimedia-based exhibition is the outcome of a several weeks lasting intercultural cooperation between young people from Namibia and Germany. During their mutual visits, the partners learned about each other’s life styles. Interviews with people in the streets of Berlin, Bremen and Windhoek gave valuable insights into the other as well the own society and culture. A colourful portrait of both countries has been drawn: it identifies challenges in both societies and documents people‘s personal wishes for the future.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


 



Die multimediale Ausstellung „United in Diversity“ ist das Ergebnis einer mehrwöchigen interkulturellen Zusammenarbeit junger Menschen aus Namibia und Deutschland. Bei gegenseitigen Besuchen tauchten die Partner in die jeweilige Lebenswelt der „anderen“ ein und bekamen durch diese Austauscherfahrung und Interviews mit Menschen auf der Straße in Berlin, Bremen und Windhoek nicht nur tiefere Einblicke in die Gesellschaft des jeweiligen Partnerlandes, sondern auch in die eigene Gesellschaft und Kultur.

Es entstand ein buntes Porträt beider Länder, welches auch gesellschaftliche Problemfelder benennt und Zukunftswünsche der Menschen dokumentiert.

Die Ausstellung wird zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal in Bremen sowie in Berlin und ab dem 7.10.2017 auch online unter http://united-in-diversity.org/ zu besuchen sein. Das Projekt wird als inklusiver interkultureller Schüleraustausch und Mediencamp im Februar 2018 weitergeführt.

 

Co-operations Logo.jpg

Werbeanzeigen